17. Dezember 2018

Herbstferien in Sankt Peter Ording – viel mehr als Wind und Wellen

St. Peter Ording – das klingt bereits nach Wind, Wellen und Meer! Das beschauliche Seebad auf der Halbinsel Eiderstadt lockt auch im Herbst mit seinen besonderen Reizen, es verfügt über eine eigene Schwefelquelle und herrlich klare Meeresluft. Die Winter fallen hier oben vergleichsweise mild aus, der Herbst präsentiert sich oft von seiner freundlich-windigen Seite. Und selbst bei »Schietwetter« gibt es immer noch ganz viel zu erleben!

st-peter-ording

Die frische Meeresbrise: eine Wohltat für Körper und Seele

Wer seiner Lunge und der Seele etwas Gutes tun möchte, der begibt sich auf die Dünen oder an den Strand, atmet die stark aerosolhaltige Luft und lässt den Blick weit übers Meer schweifen. Der Allergengehalt der kühlen Meeresbrise ist äußerst gering, Allergiker dürfen also im wahrsten Sinne des Wortes aufatmen. Auch wenn zum Ende der Hauptsaison die beliebten Strandkörbe wieder zurück auf ihre Unterstellplätze wandern, lohnt es sich doch, am Strand Ruhe und Erholung zu suchen.

Ein entspannter Spaziergang am Meer befreit den Kopf von lastenden Gedanken und weitet das Herz. Sogar der treue Vierbeiner kann dabei mitkommen, denn am Strand Ording Nord und der Badestelle Bad gibt es seit 2016 neu eingerichtete Hundeauslaufzonen. Hinzu gesellt sich ein Auslaufplatz mitten im Ort, der von Feriengästen gern auf dem Weg zur Unterkunft und zurück genutzt wird. Die restlichen Strände sind hundefrei, so erhält wirklich jeder Gast Gelegenheit, sich frohen Herzens zu entfalten.

Nordfriesland at its best: Reetdächer, Tee und Kandiszucker

Auch Freunde historischer Bauten kommen in St. Peter Ording nicht zu kurz: Das typische Eiderstedter Bauernhaus, der Haubarg, fällt hier und da ins Auge, er besticht durch seine robuste Bauweise, die sogar einer Sturmflut standhält. Zahlreiche ältere Häuser besitzen eine schmucke Reetdachdeckung, aber auch das klassische Bauernhaus mit seinem rustikalen Charme ist zu finden.

Einige dieser hübschen Gebäude enthalten behagliche Cafés oder kleine Museen, sie laden dazu ein, die nordfriesische Kultur näher kennenzulernen. Zum Herbst startet der schwarze Tee mit Kandis in seine Hauptsaison, ein Warmgetränk, das im hohen Norden großen Anklang findet. Direkt nach einem ausführlichen Strandspaziergang, vorzugsweise in geselliger Runde, mundet der heiße, süße Tee besonders gut! Dazu noch einen friesischen Streuselkuchen oder ein paar zarte Friesenkekse, und die Urlaubswelt ist perfekt.

spo-steg

Leuchtturm-Sightseeing und Salzwiesenwanderung

Der Leuchtturm stellt ein echtes Wahrzeichen des Nordens dar, auch in St. Peter Ording und Umgebung werden Sie gewiss auf mindestens zwei von ihnen treffen. Der Böhler Leuchtturm befindet sich seit mehr als 100 Jahren gut sichtbar mitten auf dem Deich, er wurde aus bräunlichen Ziegelsteinen errichtet und ist nur von außen zu besichtigen.

Der Leuchtturm Westerheversand präsentiert sich dagegen etwas gastfreundlicher, hier dürfen Sie gern jedes Jahr bis Ende Oktober über 157 Stufen die Turmspitze erklimmen – und danach die berauschende Aussicht auf die vorgelagerten Inseln und Halligen genießen. Der Turm liegt mitten in den Salzwiesen mit ihrer ganz speziellen Flora und Fauna, die mehrmals im Jahr überschwemmt werden und dabei immer ein klein wenig an Höhe gewinnen. Dieser Prozess geht so lange weiter, bis neues, festes Land gewonnen ist.

Herbstliches Naturschauspiel und wohlig warme Dünen-Therme

Und wenn es einmal nicht aufhören will, zu regnen, dann ziehen sich Wetterfeste den Friesennerz und die Gummistiefel an, um an den Strand zu stürmen und Muscheln zu suchen! Wer die Gemütlichkeit warmer Stuben bevorzugt, den zieht es vielleicht zu einer der zahlreichen Veranstaltungen ins Dünenhus, dem Event-Center von St. Peter Ording.

Richtig viel warmes Wasser gibt es hingegen in der Dünen-Therme, ein abenteuerliches Erlebnisbad mit angegliederter Saunalandschaft und Wellnessanlagen. St. Peter Ording bietet auch eine digitale Wettercam an, für alle, die kurz vor dem Aufbruch in den Urlaub stehen und noch nicht wissen, ob sie sich nun auf Sonne oder Regen vorbereiten sollen. Das herbstliche Naturschauspiel im hohen Norden ist auf jeden Fall nicht zu verachten, einige Touristen reisen genau deshalb hierher!

Übernachtungsmöglichkeiten vom Campingplatz bis zum Wellness-Hotel

St. Peter Ording gilt als eines der beliebtesten Urlaubsziele Deutschlands, darum hält der Ort zahlreiche Unterkunftsmöglichkeiten für seine Gäste bereit. Für Familien bietet es sich an, ein Appartement mit mehreren Schlafzimmern und Kochgelegenheit zu mieten, das ist besonders kostengünstig.

Eine Kategorie darüber liegt das Ferienhaus womöglich mit kleinem Garten und Grillstelle, wo sich Groß und Klein beinahe wie zu Hause fühlen. Sie finden viele dieser Ferienhäuser bei Golde SPO oder auf der Webseite des Tourismusverbandes von St. Peter Ording. 

Feriengäste, die besonderen Wert auf eine intensive Erholung legen, wählen eines der vielen Wellness- und Kurhotels als ihr Domizil aus, dort erhalten sie nicht nur eine hervorragende Verpflegung, sondern auch gesundheitsfördernde Anwendungen. Für alle übrigen tut es auch ein gemütliches Hotelzimmer mit Brötchenservice und eigenem Bad.

Die Campingplätze in und um St. Peter Ording haben ebenfalls einen genaueren Blick verdient, die preisgünstigen Winterangebote beginnen oft schon im November und gelten auch für Wohnmobile. Bei dieser großen Auswahl findet garantiert jeder Urlauber das passende Plätzchen für seinen Herbsturlaub an Deutschlands schönster Küste!